18 Juli 2018
12° calendar-image 29°
partnerstadt-beziehungen
Partnerstadt-Beziehungen
2013 ist das Jahr der Jahrestage der...
eger-auf-dem-himmel
Eger auf dem Himmel
Die Bewohner von Eger sind berechtigterweise...
traditionen-in-eger
Traditionen in Eger
In Eger ist es wichtig die Traditionen zu...
helden-von-eger
Helden von Eger
1552 ist eine wichtige Jahreszahl in der...
die-burg-von-eger
Die Burg von Eger
Eines des bekanntesten Symbols der...
geza-gardonyi-l3
Géza Gárdonyi
Einer der bekanntesten literarischen...
die-stadt-wird-erneuert
Die Stadt wird erneuert
Für Eger ist es wichtig die Werte zu...
turkische-erinnerungen
Türkische Erinnerungen
Die Stadt bewahrt zahlreiche Erinnerungen...
kirchenturme-in-eger
Kirchentürme in Eger
Die Ansicht von Eger beherrschen...
eger-1552-souvenirgesch-ft
EGER 1552 SOUVENIRGESCHÄFT
Das Geschäft bietet für die Interessenten...

Galerie Synagoge

#ARTICLE_DATE_LETREHOZVA#: 21 Februar 2013  |  Hergestellt: 17 März 2015

Die orthodoxe Kirche wurde von 1889 bis 1902 gebaut. Bis zu der Deportation, bis 1944 wurde sie als Kirche benutzt.


(Während der Gottesdienste waren Frauen und Männer getrennt, die Frauen hielten sich auf der Empore auf, die Männer im Erdgeschoss.) Nach 1945 bis ca. 1950 hielten die Juden von Eger ihre religiösen Zeremonien hier ab, später versammelten sie sich im auf dem Hof befindlichen (seitdem abgerissenen) kleineren Gebetshaus. Das Gebäude der Synagoge stand bis zur Mitte der 80-er Jahre leer und unbenutzt. Dann gelangte es in Stadtbesitz und die Stadt vermietete es zu handelszwecken.

 

2007 wurde es in Ausstellungsraum umgewandelt, der solchen Ausstellungen Platz sicherte, wie das Lebenswerk von Munkácsy, Ausstellung der Werke von Bertalan Székely, Picasso.

 

Adresse: 3300 Eger, Kossuth u. 17 | Karte zeigt | Tel.: +36-36-312-744



< Zurück