16 Dezember 2018
calendar-image
partnerstadt-beziehungen
Partnerstadt-Beziehungen
2013 ist das Jahr der Jahrestage der...
eger-auf-dem-himmel
Eger auf dem Himmel
Die Bewohner von Eger sind berechtigterweise...
traditionen-in-eger
Traditionen in Eger
In Eger ist es wichtig die Traditionen zu...
helden-von-eger
Helden von Eger
1552 ist eine wichtige Jahreszahl in der...
die-burg-von-eger
Die Burg von Eger
Eines des bekanntesten Symbols der...
geza-gardonyi-l3
Géza Gárdonyi
Einer der bekanntesten literarischen...
die-stadt-wird-erneuert
Die Stadt wird erneuert
Für Eger ist es wichtig die Werte zu...
turkische-erinnerungen
Türkische Erinnerungen
Die Stadt bewahrt zahlreiche Erinnerungen...
kirchenturme-in-eger
Kirchentürme in Eger
Die Ansicht von Eger beherrschen...
eger-1552-souvenirgesch-ft
EGER 1552 SOUVENIRGESCHÄFT
Das Geschäft bietet für die Interessenten...

Haus Buttler

#ARTICLE_DATE_LETREHOZVA#: 21 Februar 2013  |  Hergestellt: 17 März 2015

Das im 17. Jahrhundert in Barockstil gebaute Gebäude erhielt seinen Namen vom ehemaligen Besitzer, János Buttler Burgkommandanten, der durch den Roman Seltsame Ehe vom Kálmán Mikszáth berühmt wurde. Die Geschichte des Hauses - ähnlich wie die Geschichte von Mikszáth (Seltsame Ehe) - ist sehr romanhaft.


 

János Buttler schloss in seinem Alter von 19 Jahren 1773 mit Altersgenehmigung eine ordentliche Ehe mit Gräfin Katalin Dőry. Der Heilige Stuhl von Kaschau trennte sie vom Bett und Tisch aus dem Verschulden von beiden, was aber nicht mit einer Scheidung identisch war. Dies beantragte Buttler im Alter von 58 Jahren, damit er von der Unterhaltszahlung befreit wird und seine kinderlose Ehefrau loswird. Sein Wunsch diesbezüglich blieb erfolglos. Er starb 1845. Das Barockgebäude war eine Zeit lang die Kaserne der Stadt, dann fungierte es als Institut für Taubstumme und als Internat. Zwischen 1949 und 1957 beheimatete es das Museum von Eger. Bevor es vor 20 Jahren geschlossen wurde, fungierte es als Touristenhaus. Heute beheimatet es Büros.



< Zurück